Bassem Hawar - Djoze

 

Projekte


Ensemble Sanstierce

Maria Jonas, Dominik Schneider und Bassem Hawar trafen sich 2014 im Kölner Zentrum für alte Musik und gründeten das Ensemble SANSTIERCE. Alle drei sind ausgewiesene Spezialisten der modalen Musik.

Die beiden Deutschen versuchen die Musik des Mittelalters, welche  größtenteils mündlich überliefert und kaum notiert wurde, wieder zum Leben zu erwecken – das Anliegen des Irakers ist es, die arabische Musik mit Zentrum Bagdad, die ebenfalls aus dem Mittelalter stammt und bisher mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wurde, nicht sterben zu sehen.

mehr zum Ensemble Sanstierce


NOURUZ ENSEMBLE

Das 2018 von Bassem Hawar gegründete Nouruz-Ensemble besteht aus fünf Virtuosen, die in ihren Heimatstädten Bagdad, Aleppo und Teheran die alten orientalischen Instrumente Djoze, Santur, Nay, Duduk, Qanun und verschiedenen Trommeln studiert haben und heute in Deutschland leben und musizieren.

Sie spielen auf ihren uralten Instrumenten nicht ausschließlich orientalische Musik, sondern haben in Deutschland viel ausprobiert und mit Gruppen unterschiedlichster Musikrichtungen zusammengespielt.

mehr zum Nouruz Ensemble


Crossover Bagdad Köln

In Crossover Bagdad Köln spielen die beiden Künstler gleich mehrere exotische Instrumente und präsentieren so ihre eigenständige Musik. Die Seidenstraße brachte das Streichinstrument aus Indien über den arabischen Raum nach Europa.
            
Die Abbildungen der verschiedenen Instrumente, die entlang der Seidenstraße gespielt wurden und heute noch werden, füllen ein ganzes Buch. Hier treffen sich nun zwei Musiker aus Bagdad und Köln und spielen auf verschiedenartigsten Streichinstrumenten ihrer jeweiligen Kultur.

mehr zu Crossover Bagdad Köln


Trio Ziryab

Der Name des Trios wurde durch das Leben des Musikers und Gelehrten Abu l-Hasan ‘Ali Ibn Nafi‘ (789-857) alias Ziryab inspiriert, der seinerzeit von Bagdad im Irak nach Cordoba in Spanien ( Al Andalus) reiste, dort die traditionelle altarabische Musik weiterentwickelte und so einen Grundstein für die andalusische Musik legte.

mehr zum Trio Ziryab


Ensemble Beltatz / Von Weihrauch und Myrrhe

„La Beltatz“ – okzitanisch für „Schönheit“ – wurde von den Trobadors und Minnesängern des Hochmittelalters besungen. Beltatz stand für die Schönheit des höfischen Lebens und der ritterlichen Umgangsformen, der Musik, der Dichtkunst und der Wissenschaft. Diese Blüte der europäischen Kultur entwickelte sich erst durch den regen Austausch mit dem fortschrittlicheren Orient: Kontakte auf den Handelswegen und Kreuzzügen, importiertes Wissen nicht zuletzt von fahrenden Musikern.
      

mehr zum Ensemble Beltatz


Duo Melodic

Die Brüder Saad und Bassem Mahmood gründeten 1997 in Bagdad das fünfköpfige Ensemble „Melodic“, mit dem sie bis 1999 im Irak konzertierten. Seit 2002 spielen Saad und Bassem, die inzwischen in Bahrain und Deutschland leben, als „Duo Melodic“ zusammen und können auf Konzerte in Jordanien, Bahrain, Frankreich und Deutschland zurückblicken.

mehr zum Duo Melodic



E-Mail
Instagram